Umzug während der Flugsaison (März-Juni):
Am besten bestellst du die Startpopulation nach dem Umzug, so dass die Mauerbienen direkt im neuen Zuhause schlüpfen können.
Sollte dies nicht möglich sein, empfehlen wir das BeeHome in der Nacht vor dem Umzug (wenn es dunkel ist und die Bienen nicht mehr ein- uns ausfliegen) mithilfe einer Folie einzupacken und am besten zeitnah an den neuen Wohnort zu bringen. Bitte achte darauf, dass das BeeHome nicht allzu sehr geschüttelt wird und am neuen Ort direkt draußen montiert wird.

Umzug nach der Flugsaison (Juli-August):
Im Innern der Röhrchen liegen die Mauerbienenlarven, die sich bis im Herbst zu Bienen entwickeln und verpuppen. Die Larven sind sensibler und sollten keinen starken Erschütterungen ausgesetzt werden. Achte also beim Umzug in dieser Zeit darauf, dass das BeeHome nicht zu stark geschüttelt wird und bring das Häuschen noch am gleichen Tag wieder nach draußen.

Umzug nach der Flugsaison (September-Februar):
Ein Umzug in dieser Zeitspanne ist grundsätzlich kein Problem. Bitte achte darauf, dass das gewohnte BeeHome zeitnah draußen deponiert bzw. aufgehängt wird.

Wichtig: Lagere das bewohnte BeeHome bitte unter keinen Umständen im Haus, auch nicht im Keller oder in der Garage, denn die Bienen sind jetzt im Winterschlaf und bei wärmeren Temperaturen wird ihr natürlicher Zyklus gestört.