Es kann passieren, dass das BeeHome von einem Vogel entdeckt wird. Am Eingang des Röhrchens lassen die Bienen immer eine Brutkammer leer und legen dort kein Ei ab. Sollte also mal ein Vogel das Häuschen entdeckt haben, kann er mit seinem Schnabel zwar die erste Lehmwand aufpicken, kommt aber normalerweise nicht bis zu den Kammern, in denen die Kokons sind. 

Falls Niströhrchen am Boden liegen, kannst du diese einfach wieder vorsichtig hoch nehmen und zurück ins BeeHome stecken. Wenn man 
das BeeHome zusätzlich vor Vögeln schützen möchte, kann man im Abstand von circa 3–5 Zentimetern Kaninchendraht davor 
anbringen. Während der Flugzeit der Wildbienen achte bitte darauf, dass die Maschen einen Durchmesser von etwa 3 Zentimetern haben, sodass die Wildbienen ohne Probleme ein- und ausfliegen können.